: »Kommst Du normal aus den Lagern, bist Du verrückt« - Gerhard Durlacher, Reflexionen auf das Überleben


»Kommst Du normal aus den Lagern, bist Du verrückt« - Gerhard Durlacher, Reflexionen auf das Überleben

Hörfunk-Feature, DLF/NDR, 55 Minuten, 1998

Gerhard L. Durlacher, 1928 geboren, wächst als Kind jüdischer Eltern in Baden-Baden auf. 1937 flieht die Familie nach Holland. Von dort wird sie 1942 nach Theresienstadt verschleppt und 1944 nach Auschwitz-Birkenau. Gerhard Durlacher überlebt als einziger seiner Familie das Todeslager. Nach der Befreiung kehrt er nach Holland zurück, holt das Abitur nach, studiert Medizin und Sozialwissenschaften. Mit 56 Jahren veröffentlicht er in den Niederlanden das erste Buch mit seinen Erinnerungen, das sehr große Beachtung fand. In Holland erhielt Gerhard Durlacher für das Buch “Wunderbare Menschen – Geschichten aus der Freiheit” einen der renommiertesten Literaturpreise der Niederlande. Am 2. Juli 1996 starb Durlacher mit 68 Jahren in Haarlem.
Volker Dittrich führte 1996 ein langes Gespräch mit Gerhard Durlacher in seinem Haus in Haarlem. Und sprach auch mit dessen Frau und seiner Tochter Jessica Durlacher. Mit Durlachers Tod kurze Zeit später, wurde das Feature von Volker Dittrich ungewollt zu einem Nachruf.